Viele dieser Erkrankungen ließen sich mit der richtigen Hygiene in der Küche vermeiden. Um zu vermeiden, dass Erreger weiterverbreitet werden und an die Hände oder Lebensmittel gelangen, sollten Sie nicht nur bei der Zubereitung von Speisen, sondern generell in der Küche auf gute Hygiene … Die Immunität gegen Krankheitserreger lässt sich unteranderem durch eine gesunde, ausgewogene Ernährung erhöhen. Wir wollen leckere Mahlzeiten für unsere Familie zubereiten und diese schwierigen Zeiten gemeinsam gesund und munter überwinden. Hygiene in der Küche In diesen ungewöhnlichen Zeiten sind wir mit den Kindern zu Hause und wir verbringen mehr Zeit mit den Lebensmitteln in der Küche. Bakterien besiedeln vor allem rohe Lebensmittel wie Fleisch, Fisch, Obst, Gemüse und Kräuter und gelangen über sie in die Küche. Grundsätzlich sollten Obst und Gemüse gründlich abgewaschen werden. Als Gastronom bist du rechtlich dazu verpflichtet, deinen Gästen hygienisch einwandfreie Lebensmittel zu servieren. Allerdings können gerade Glasbretter die Küchenmesser beschädigen. Damit Ihnen das gelingt, ist es wichtig, dass das gesamte Küchenteam beim täglichen Arbeiten in der Küche auf Sauberkeit und Hygiene achtet. Sich vor dem Kochen und Backen die Hände zu waschen ist die wichtigste Regel für die Hygiene in der Küche. Das ist vor allem bei Geflügel sehr wichtig. Manche empfehlen für Hygiene in der Küche Glas- und Plastikbretter, die sich leicht reinigen lassen. 4. Erklären Sie den Kleinen, dass, obwohl es auch gute Arten von Bakterien gibt, manche Keime krank machen können. Egal, ob du nach dem Einkaufen nur schnell Lebensmittel in … So hältst du die Küche nicht nur ordentlich und sauber, sondern verhinderst ausserdem, dass sich Bakterien verbreiten. Auch sollten Sie darauf achten, dass die Speisen ordentlich durcherhitzt werden. Hygiene in der Küche Kochen macht Spaß und Essen soll das auch machen. Bevor du in der Küche hantierst, solltest du deine Hände waschen. Bekannt ist, dass Kochutensilien und Hände möglichst sauber gehalten, Fleisch ausreichend erhitzt und tiefgefrorene Lebensmittel richtig aufgetaut werden sollen. Auch das gehört zur Hygiene in der Küche. Selbst der größte Putzmuffel weiß: Hygiene im Haushalt ist das A und O, wenn man Bakterien und Viren den Garaus machen will. Damit es dir leichter fällt, die Hygiene in der Küche einzuhalten, haben wir eine Checkliste mit den wichtigsten Regeln für dich zusammengestellt. So wichtig Hygiene in der Küche und eine damit verringerte Keimaufnahme auch ist, spielt für die Vermeidung von Infektionen auch immer das körpereigene Abwehrsystem eine große Rolle. Auf welche Dinge es in der täglichen Küchenpraxis ankommt, darüber informieren ich Sie in nachfolgenden Beiträgen. Hygiene und Lebensmittel: Das Händewaschen. Viele der Regeln sind ganz schnell umsetzbar und sollten zu einer Routine werden. 1. Die Speisen müssen gesundheitlich unbedenklich und qualitativ einwandfrei sein. Um Hygiene in der Küche sicherzustellen, sollte ein Hauptaugenmerk auf den Schneidebrettern liegen. Arbeitsflächen abwischen für gute Hygiene in der Küche. Darüber, welches Material nun das richtige ist, streiten sich die Experten. Hygiene bedeutet nicht gleich stundenlanges Putzen. Das trifft insbesondere auf die Küche zu. Ordentlich Wasser reicht, es braucht kein extra Spülmittel. Wo Keime zuhause sind. Hygiene in der Gastro-Küche: HACCP-Konzept Bei der Arbeit mit Lebensmitteln spielt die Hygiene eine große Rolle. Eine der einfachsten (und wichtigsten) Küchenhygiene-Regeln lautet, Arbeitsflächen nach jedem Gebrauch abzuwischen.